Was ist die Konstanzer Bürgerbefragung?


Die Konstanzer Bürgerbefragung ist eine Langzeitstudie zur Beschreibung kommunalen sozialen Wandels, die von der Universität Konstanz durchgeführt wird. Sie beschäftigt sich mit Aspekten der Lebenszufriedenheit, lokalen Problemlagen, aber auch mit Veränderungen in der Bevölkerungs-
zusammensetzung und der Situation besonderer Gruppen wie Familien oder Studierenden.

In jedem Jahr gibt es ein Schwerpunktthema. Bisher waren diese: Wohnen, bürgerschaftliches Engagement, Kultur und Bildung, das Zusammenleben der Generationen, das Konziljubiläum, Bürger und Kommune im Dialog und im vergangenen Jahr politische Meinungen und Bürgerbeteiligung. 


Ergebnisbericht 2018 veröffentlicht


Die Ergebnisse der Konstanzer Bürgerbefragung 2017 sind da! In diesem Jahr hat sich die Bürgerbefragung - ganz im Zeichen der Bundestagswahl im September 2018 - mit den Themen Bürgerbeteiligung und politische Meinungen beschäftigt.

Der Ergebnisbericht ist auf der Homepage des städtischen Statistikamts veröffentlicht und am Dienstag, den 22. April 2018, im Gemeinderat vorgestellt worden. Zudem ist unter folgendem Link als Download verfügbar: Bericht Konstanzer Bürgerbefragung 2017 (bitte anklicken).

Wir danken allen herzlich, die sich an der Befragung beteiligt haben! 





Uns gehen die Fragen nicht aus...


Auch 2018 haben wir wieder viele Fragen an Sie. Wie im vergangenen Jahr werden wir deshalb wieder drei kürzere Umfragen durchführen.

Das Jahr 2018 steht dabei im Zeichen des Themas Wohnen und Umzüge. Zudem werden die einzelnen Befragungen noch weitere, spezielle Themenbereiche abdecken. Die erste Befragung findet im Mai statt und beschäftigt sich mit dem Thema Digitalisierung. Im Juli ist dann die zweite Befragung geplant, bei der wir von Ihnen wissen möchten, welche Eindrücke das Konziljubiläum bei Ihnen hinterlassen hat. Im November werden wir dann schlussendlich in der letzten Umfrage des Jahres rückblickend auf den Badesommer Ihre Meinung zu den Konstanzer Strandbädern erheben.